Der Zirkus Regenbogen gastierte in unserer Grundschule.

Die Kinder trainierten eine Woche lang für die große Premiere und wurden von Nicklas und Simone Lagrin zu Artisten ausgebildet. Das große Zirkuszelt stand auf dem Rasenplatz der Dependance. Dort konnten die kleinen Artisten am Ende der Projektwoche an drei Vorstellungen ihr Können als Tellerdreher, Akrobaten, Clowns, Jongleure, Seilläufer oder Fakire zeigen.

Spannend war der Moment, als die Zauberer die Schwerter in eine Kiste steckten. Vorher wurde ein Mädchen hineingesetzt. Nachdem die Schwerter wieder herausgezogen wurden kam jedoch ein Junge heraus. Die Eltern des Mädchens konnten aber aufatmen, als dieses nur Augenblicke später am Rand der Manege wieder auftauchte.